Ausbildung und Berufserfahrung

  • 1985 Abschluss Diplompädagogin Französisch und Russisch, Martin-Luther-Universität Halle
  • 1985 - 1991 Lehrerin für Französisch und Russisch,  Magnus-Poser-Schule Zella-Mehlis
  • 1991 - 2005 Lehrerin für Französisch, Russisch, Geschichte, Ethik und Vertrauenslehrerin,  Sportgymnasium Oberhof
  • 2005 - 2015 Lehrerin für Französisch, Russisch und Ethik, Staatliches Gymnasium "Heinrich Ehrhardt" Zella-Mehlis mit Vertretung Französisch 2008/2009,  Rhöngymnasium Kaltensundheim
  • 2015 Zertifikat Gründung Enterprise-Europäischer Sozialfonds Europa für Thüringen
  • 2015 Existenzgründung Seelsorge und Lernhilfe - Gemeinsam heilsam, Tätigkeit als freiberufliche Seelsorgerin und Persönlichkeitscoach bis dato
  • 2017 Seelsorgerin ALH-Akademie Köln - Akademie für Lebens- und Heilweisen, zugelassen von ZFU Nr. 727692/DGBB, Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht, Deutsche Gesellschaft für berufliche Bildung      

 

Seelsorge und Lernhilfe

Gemeinsam heilsam

Christine Möller

Themen

Anregungen meiner Besucher

 

 M e r c i

 

 

 

Ein bisschen Liebe

 

kann wie ein Tropfen Wasser sein,

 

der einer Blume die Kraft gibt,

 

sich wieder aufzurichten.

 

 

Unbekannt

 

 


 

 

 

Zufriedenheit ist unser bestes Gut.

 

 

William Shakespeare

 

 

 

 

Nichts ist so kostbar wie die Freiheit

 

 

und nichts so wertvoll wie Vertrauen.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Am Ende zählen nur die Menschen,

denen man auf die Frage "Alles okay bei dir?"

mit der Wahrheit antwortet.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Entgegengebrachtes Vertrauen

 

ist wie die Sonne,

 

die eine Blüte zum Entfalten bringt.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Wie oft sagen wir, dass es egal ist,

 

obwohl es das eigentlich nicht ist?

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Was du hast, können viele haben.

 

Doch was du bist, kann keiner sein.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen,

 

sondern eine Wirklichkeit,

 

die es zu erfahren gilt.

 

 

Buddha

 

 

 

 

Schenkt dir das Leben Zitronen,

 

so mache Limonade daraus.

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Das schönste Geschenk ist gemeinsame Zeit.

 

Denn keiner weiß, wieviel uns davon bleibt.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Der verlorenste aller Tage ist der,

 

an dem du nicht gelacht hast.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Selbst im Wörterbuch kommt Arbeit vor Erfolg.

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Umwege erhöhen die Ortskenntnis.

 

Unbekannt

 

 

 

 

Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines,

 

fängt aber mit Kleinigkeiten an.

 

 

Sokrates

 

 

 

 Lerne Dinge zu ändern, die du ändern kannst.

Und lerne Dinge anzunehmen,

die du nicht ändern kannst.

Und lerne zu unterscheiden,

was du ändern und was du nicht ändern kannst.

 

Unbekannt

 

 

 

 

In jedem Winter steckt ein zitternder Frühling

 

und hinter jedem Schleier der Nacht

 

verbirgt sich ein lächelnder Morgen.

 

 

Khalil Gibran

 

 

 

 

Seine Gedanken in schweren Zeiten

 

richtig zu steuern führt zur Lösung.

 

Ständig an sein Problem zu denken

 

wird nichts verbessern.

 

Doch der Glaube an eine schöne Zukunft

 

schenkt Hoffnung und wird Sonnenstrahlen

 

auf der Seele verbreiten.

 

 

Esragül Schönast

 

 

 

 

Die Arbeit hält drei große Übel fern:

 

die Langeweile, das Laster und die Not.

 

 

Voltaire

 

 

 

 

Ein Augenblick der Geduld

 

kann vor großem Unheil bewahren,

 

ein Augenblick der Ungeduld

 

ein ganzes Leben zerstören.

 

 

Chinesische Weisheit

 

 

 

 

Nur Mitgefühl macht wirklich wissend -

 

wahre Bildung bedeutet:

 

Wissen, wie dem anderen zumute ist.

 

 

Carl Hilty

 

 

 

 

 

Der Duft einer einzelnen Blüte erfreut meist mehr,

 

als ein ganzer Strauß es vermag.

 

 

Angelika Mack

 

 

 

 

 

Damit das Mögliche entsteht,

 

 

müssen wir immer wieder das Unmögliche wagen.

 

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

In der heutigen Gesellschaft

 

vergisst der Mensch das Wichtigste -

 

die Menschlichkeit.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Wenn du im Recht bist,

 

kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren.

 

Wenn du im Umrecht bist,

 

kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

 

 

Mahatma Gangdhi

 

 

 

 

Heute kennt man von allem den Preis,

 

aber von nichts den Wert.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Gras wächst nicht schneller,

 

wenn man daran zieht.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Fordere viel von dir selbst

 

und erwarte wenig von anderen.

 

So wird dir viel Ärger erspart bleiben.

 

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Sei zufrieden, wenn du gesund bist,

 

denn es gibt Menschen,

 

die alles dafür geben würden.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Gib deinem Leben eine neue Richtung!

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Gönne dich dir selbst!

 

Ich sage nicht: Tu das immer.

 

Aber ich sage: Tu es wieder einmal.

 

Sei wie für alle anderen Menschen

 

auch für dich selbst da. 

 

 

 

Bernhard von Clairvaux

 

 

 

 

Entfernungen sind ohne Bedeutung.

 

 

Sich nahe zu sein ist eine Sache des Herzens.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.

 

Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

 

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Die, die nichts zu sagen haben, reden viel.

 

Die, die etwas zu sagen haben, hingegen kaum.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Wenn du die Freiheit aufgibst,

 

um Sicherheit zu gewinnen,

 

wirst du am Ende beides verlieren.

 

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Lerne "Nein" zu sagen.

 

Erst dann werden andere dein "Ja" schätzen.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Der Schwache kann nicht verzeihen.

 

Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.

 

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Fehler machen kann jeder.

 

Einen Fehler einzugestehen,

 

dazu braucht man Charakter.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Bei der falschen Person

 

kannst du nichts richtig machen.

 

Bei der richtigen Person

 

kannst du nichts falsch machen.

 

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Der Mensch plant

 

und das Schicksal lacht darüber.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

Manchmal passiert lange Zeit nichts

 

und dann alles auf einmal.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

 

Lieber Fehler machen,

 

als so zu tun,

 

als sei man perfekt.

 

 

Unbekannt

 

 

 

 

 

Fremde Fehler beurteilen wir wie Staatsanwälte,

 

die eigenen wie Verteidiger.

 

 

Unbekannt